Die Mega-Party in Berlin auf der Havel
Jetzt Tickets für das Partyschiff 2020 sichern!
Unsere Touren 2020
Tickets sichern

Corona - aktuelle Infos zur Bootsparty Berlin

13.03.2020

Corona - aktuelle Infos zur Bootsparty BerlinLiebe Bootsparty-Gäste,

zunächst einmal möchten wir uns bei euch bedanken. Wir haben in den vergangenen Tagen viele Nachrichten von Gästen bekommen, die sich wünschen, dass unsere Bootspartys wie geplant stattfinden werden, weil sie sich bereits sehr darauf freuen und sich wegen des Corona-Viruses nicht verrückt machen lassen wollen. Das ehrt uns sehr, danke! :)

Nichtsdestotrotz waren auch ein paar besorgte Nachrichten dabei und diese nehmen wir selbstverständlich sehr ernst, weshalb wir euch heute über den aktuellen Stand unserer Bootspartys in Hamburg, Berlin und Köln informieren möchten.

Wie ist die aktuelle Situation?

Leider ist die Lage bzgl. Veranstaltungen aktuell in allen Bundesländern unterschiedlich. Während manche die Absage von Events ab 1.000 Besuchern anordnen, empfehlen andere, grundsätzlich alle Veranstaltungen abzusagen. Auch die Fristen weichen stark von einander ab. NRW verbietet zurzeit Großveranstaltungen bis einschließlich 30.04. Gestern empfahl die Bundesregierung, deutschlandweit auch kleine Events abzusagen, jedoch vorerst bis 20.04. Behördlich durchgesetzt wurde diese Empfehlung bis zum Zeitpunkt dieses Schreibens (13.03., 16:53 Uhr) jedoch noch nicht.

Fakt ist: Bei den Bootspartys handelt es sich um Kleinveranstaltungen mit überschaubarer Gästezahl. Die Partys finden in der Regel auf dem Sonnendeck statt, die Frischluftversorgung ist also exzellent. Nach Meinung des Virologen Prof. Christian Drosten sinken Coronaviren im Freien recht schnell zu Boden, wodurch die Ansteckungsgefahr geringer ist als beispielsweise in einer Disco. Die Hygienemaßnahmen an Bord sind hoch und es stehen genügend Toilettenräume mit Waschmöglichkeiten für die Hände zur Verfügung. Alle Gäste, die Tickets gebucht haben, sind zudem namentlich bekannt und könnten im Falle einer Ansteckung umgehend informiert werden.

Solltet ihr Sorge haben, vor einer Bootsparty krank zu werden oder aus anderem wichtigen Grund verhindert zu sein, empfehlen wir den Abschluss einer preiswerten Ticketversicherung.

Werden alle Bootspartys stattfinden?

Diese Frage können wir leider weder mit Nein noch mit Ja beantworten. Sowohl die Vorgaben der Behörden als auch die Einschätzungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) ändern sich aktuell täglich.

Fest steht derzeit leider nichts. Die Hamburger Gesundheitssenatorin appellierte in einer eben beendeten Pressekonferenz daran, wirklich alle Veranstaltungen bis Ende April abzusagen. Ein Verbot ist das noch nicht, es könnte jedoch am kommenden Montag folgen. Gleichzeitig relativierte der Senat diese Aussage ein wenig und kündigte an, Fristen regelmäßig überprüfen zu wollen und ggf. zu verlängern oder zu verkürzen.

Viele Veranstalterkollegen verschieben ihre Events auf Mai, manch andere auf den Herbst. Welcher Zeitraum die richtige Wahl sein wird, wird sich zeigen.

Welche Bootspartys sind besonders betroffen?

Aktuell ist noch nichts entschieden, aber wir denken, dass die behördlichen Verbote Anfang kommender Woche noch verschärft werden und die Grenze von 1.000 Gästen fallen wird. In dem Fall müssten wir die Bootspartys am 30.04. in Köln und am 25.04. in Hamburg schweren Herzens absagen. Wir würden euch dann umgehend bzgl. der Ticketpreisrückerstattung anschreiben.

Generell beobachten wir die Entwicklung ganz genau und prüfen tagesaktuell, welche Veranstaltungen ggf. von behördlichen Vorgaben betroffen sind.

Ihr müsst nichts unternehmen, wir halten euch auf dem Laufenden!

Bitte ruft nicht an!

Wir hören gerne eure Stimmen, keine Frage. Im Moment hilft es jedoch weder euch noch uns, wenn im Fünfminutentakt das Telefon klingelt oder eine Mail reinkommt mit den immer gleichen Fragen. Wir können euch keine anderen Informationen geben als in dieser Mitteilung und müssen momentan besonnen nach Lösungen für mögliche Veranstaltungsabsagen oder -verschiebungen suchen. Zehnmal hintereinander anzurufen und auf Antworten zu drängen, die wir selbst nicht geben können, macht die Sache nicht einfacher.

Übrigens: In den oben erwähnten Nachrichten an uns hat jemand geschrieben, er müsse seinen JGA planen können und wir sollen doch gefälligst Infos rausgeben. Als Denkanstoß hierzu: Sollte es soweit kommen, dass selbst kleine Veranstaltungen wie unsere Bootspartys deutschlandweit untersagt werden, so könnt ihr davon ausgehen, dass auch die zum JGA gehörende Hochzeit nicht stattfinden wird. In dem Fall wären nämlich auch alle großen Hochzeits-Locations zur Schließung verpflichtet und das wäre weit trauriger als ein nicht stattgefundener JGA. Findet ihr nicht auch?

Wie geht es weiter?

Wir halten euch regelmäßig bei Facebook und auf unseren Websites auf dem Laufenden. Sollte es zu einer Absage kommen, erhaltet ihr umgehend eine Mail mit weiteren Informationen.

Ansonsten sind wir bei euch und hoffen sehr, diesen Sommer feiernd mit euch genießen zu dürfen. :-)

Allen Corona-Betroffenen wünschen wir eine baldige Genesung und unseren Gästen und uns optimalerweise bald wieder schöne Partys auf dem Wasser.

Danke für euer Verständnis
eure Bootsparty-Crew

Per WhatsApp empfehlen



Alle Preise inklusive 19 % MwSt. | © 2015 - 2020 ELBLINE EVENTS UG (haftungsbeschränkt)
Bootsparty Hamburg | Bootsparty Köln | Partyschiff mieten | Aktuelle Nachrichten rund um Schiffe
Datenschutzerklärung | Impressum